Informations Archiv für das Projekt DB0NJ und DB0ZM

HAMNET, erste Arbeiten am Standort Freimann

Gestern am 29.9.2010 waren das Team um Markus (DL8RDS), Schorsch (DB1MZ), Flori DL8MBT)und mir (DD5KI) wieder aktiv.

Schorsch hat einen neue Masthalterung gebaut an der das erste HamNet Equipment montiert wurde. Zwei 5GHz WLAN Antennen und ein sehr schönes HF-Dichtes Routergehäuse von Markus wurden am Mast montiert. Die größere 5GHz Flachantenne wurde Richtung Heizkraftwerk-Süd ausgerichtet und eine kleine Richtantenne zeigt Richtung Olympiaturm. Flori hat seine WLAN Antenne für die Webcam ebenfalls auf den Mast umgezogen und somit konnte die provisorische Halterung entfernt werden. Einige Kabel wurden jetzt schön und sauber, auf C-Profil-Kabelhalter aufgelegt.
Die Stromversorgung u.A. mittels Power over Ethernet, Lüsterklemmen, selbstgekrimpte LAN-Stecker und Koaxkabel wurden eingerichtet bzw. der HamNet Router angeschlossen. Flori hat die Stomversorgung für PoE jetzt auf das zentrale DB0NJ Schaltnetzteil aufgeklemmt. Damit werden jetzt alle Anlagen am Standort aus einem Netzteil versorgt und damit der Wirkungsgrad weiter erhöht.
Erste Erfahrungswerte über die HamNet Technik hat Markus heute schon mitgeteilt:
"Ein Login auf dem Kraftwerk in Thalkirchen via ZM. Also erst mal rauf auf den ZM und dann weiter zum WAI. Der Link steht und wir bekommen 54MBit. Also Volles Rohr. "

Glücklicherweise konnten bisher keine Störungen der beiden Relais DB0NJ und DB0ZM, verursacht durch das WLAN Equipment festgestellt werden.

Abschließend hat Flori noch eine Inspektion der Sicherheitsrelevanten Außen-Installationen durchgeführt, ohne Befund.

Als nächstes sind folgende Arbeiten angedacht:

- verbesserte Erdung vom Mastfuß zum Koaxkabel-Aussenschrank.
- Prüfung ob ein 70cm 9k6 Userzugang am Standort machbar ist. Er solle so Schorsch den Nörlichen Landkreis Münchens abdecken. Fraglich ist ob dies sich mit DB0NJ verträgt. Ein Kathrein Flachstahler mit 60Grad Öffnungswinkel steht zur Verfügung.
- Schorsch will bei einer längeren Aktion das Koaxkabel-Aussengehäuse, wie lange geplant mit, mit N-Doppelbuchen versehen. Die Zugangsklappe hat er auch bereits in Überarbeitung.
- einen alten Wasserfesten Schaltschrank (Uralt DB0NJ-Schrank) wollen wir als neues Gehäuse für Floris Webcam verwenden und damit seinen Kunststoffschrank ablösen. Schorsch versucht dazu die Schließung des Schanks wieder herzustellen.
- Markus bekommt einen eigenen Inbus-Schraubendreher für seinen Router, damit er die Schrauben nicht immer mit der Zange verhunzt :-)

Die Bilder der Aktion sind wieder auf Floris Server zu sehen:
http://www.radlherr.de/c10/

Eine Erfolgreiche Aktion die wiedermal viel Spaß gemacht hat.

An Markus konnte für seine Ausgabe für die Umschreibung der DB0ZM Lizenz auf ihn, zwei Spenden jeweils in Höhe von 50 Euro, von Flori und mir, an Ihn übergeben werden.

vy 73 de Gunnar


18:35:35 am 30.09.2010 von dd5ki - Jornal -
< September 2010 >
MonDieMitDonFreSamSon
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930